Boxing For Peace — Deutsch-Russisches Museum

By Karl Heinz Jeron • 10 Sep 2005
Boxen für den Frieden

Boxen für den Frieden
Boxen für den Frieden war ein Kunstprojekt anlässlich des 60. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus. Kuratiert von Gerrit Gohlke in Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Kulturamt Lichtenberg wurden auf dem Vorplatz des Deutsch-Russischen Museums in Berlin-Karlshorst thematische Arbeiten und Performances von Blank & Jeron, Heman Chong, Stefan Demary und Carina Randlov gezeigt. Die Arbeiten haben sich unmittelbar auf den historischen Ort der Kapitulation und den sportlichen Wettkampf junger Boxmannschaft aus Kreuzberg, Lichtenberg und Brandenburg bezogen. Die Moderation übernahm der bekannte rbb-Reporter Johannes Paetzoldt.