Fresh Music For Rotten Vegetables — Ausland Berlin

By Karl Heinz Jeron • 4 Jun 2011

Fresh Music For Rotten Vegetables

trockenschwimmen at ausland-berlin.de
4 Jun 2011 – 13:00

rotten veggies

Ein Workshop und ein Konzert mit selbstgebauten elektronischen Klangerzeugern. Die Geräte werden durch Obst und Gemüse mit Spannung versorgt und gesteuert.Verdorbenes Gemüse ist kein Abfall sondern ein Rohstoff aus dem sich Energie gewinnen läßt.Die Teilnehmerinnen des Workshops werden altes Gemüse in der Nachbarschaft (z.B Wochenmarkt) sammeln und ein einzigartiges elektronisches Klanginstrument aus einfachen und preiswerten Komponenten bauen. Eine Änderung des elektrochemischen Zustandes des verwendeten Gemüses wirkt sich dabei auf Töne, den Klang und die Lautstärke aus.

Am Abend nach dem Workshop wird ein Konzert mit den gebauten Schaltungen aufgeführt. Seid gefasst auf eine Kakophonie aus fiepsen, piepsen und summen. Müll und Energieverbrauch sind ein zentrales Thema gegenwärtiger weltweiterDebatten. Fresh Music for Rotten Vegetables zeigt das grundlegende Prinzip wie chemische Energie in elektrische Energie gewandelt werden kann.

Die Gebühr beinhaltet alle Materialien und Werkzeuge die für den Bau der

Schaltung notwendig sind. Es gibt ca. 12 Plätze.

Alter: 10-99 Jahre. der Workshop dauert vier Stunden.

Gebühr: 15€ pro Person.

Workshopteilnehmerin Petra Trefzger schrieb: “Ich hab meine Elektronik in einen Joghurtbecher gebaut und jetzt klingts auch schon ein bisschen lauter. Die Himbeeren auf der Terrasse quietschen schrill.”