Fresh Music for Rotten Vegetables — Filmwinter Stuttgart

By Karl Heinz Jeron • 17 Jan 2014

Wenn Obst und Gemüse im Verkauf nicht mehr makellos aussieht wird es aussortiert. Gerade gut genug für unsere Zwecke! Wir bauen Klangerzeuger, die mit dem Strom betrieben werden, der aus einer chemischen Reaktion stammt. Diese entsteht indem wir zum Beispiel zwei Metallelektroden in eine Kartoffel stecken. Je nach Zustand des Gemüses variiert Ton, Klangfarbe und Lautstärke. So entsteht ein improvisiertes unvorhersehbares Musikstück, das am Schluss des Workshops zum Erklingen gebracht wird.