Hermes — EMAF

By Karl Heinz Jeron • 18 Apr 2012

Die Hermes Oper wird vom 18. – 22. April täglich auf dem European Media Art Festival in Osnabrück aufgeführt.

Mi.: Eröffnung, 20:30 und 22:30

Do.: 14:30 und 18:30

Fr.: 14:30 und 18:30

Sa.: 14:30 und 18:30

So.: 14:30 und 18:30

Das komplette Programm steht hier zum Download bereit http://emaf.de/files/programmheft_emaf_2012_d.pdf

HERMES – EINE HANDY- OPER IN VIER AKTEN

Karl Heinz Jeron / D / AV-Performance

HERMES – EINE HANDY- OPER IN VIER AKTEN

»Ich sitze grade im Zug. Wo bist Du?« Seit jeder ein Handy hat, finden privateste Telefongespräche nicht nur in geschlosse- nen Räumen statt. Jahrelang hat sich der Künstler Karl Heinz Jeron in öffentlichen Verkehrsmitteln über die sinnlosen Telefona- te seiner Sitznachbarn geärgert. Vor einigen Monaten beschloss er mitzuschreiben. Die vertonten Texte werden digitalisiert und von kleinen, singenden Robotern aufgeführt: vier Solisten und ein Chor. Die Handy-Gespräche bilden allgemeinmenschliche Situationen um Geheimnis, Sex, Schuld, Verrat ab. In vier Akten inszeniert der Künstler die Gespräche und verwandelt Alltagssituationen in einen künstlerischen Akt.